Tag 26 – 13.11.2016 – Belmont, NC – Charlotte, NC – München – Hamburg

Der Tag des Abflugs ist da. In der Nacht hat die Klimaanlage verrückt gespielt, daher haben wir nicht so gut geschlafen, aber egal, so sind wir wenigstens müde fürs Flugzeug.

Wir frühstücken noch gemütlich, bevor der Frühstücksraum mit einer Hochzeitsgesellschaft bevölkert wird. Schlimm, schnell weg.

Wir packen unsere Sachen ins Auto und sind froh, dass es kühl ist heute Morgen, so können wir unsere dicken Klamotten gleich anziehen.

Es ist bewölkt und es regnet sogar ein paar Tropfen wie so oft, wenn wir das Land verlassen, der Himmel weint eben.

Uns ist das heute aber egal, denn wir haben ja eh nicht mehr viel vor, im Prinzip gilt es nur, die Zeit bis zum Abflug rum zu bekommen.

Wir fahren in eine Mall, dort sind wir noch, bevor die Läden öffnen. Wir wundern uns, dass hier echt viele Leute in Sportklamotten rumlaufen. Es gibt tatsächlich einen Sport, der Mall Walking heißt, ergoogle ich mir. Weil die Malls sicher sind, zudem wetterfest, gehen vor allem ältere Leute oder Frauen in die Malls zum Walken.

Gute Idee, machen wir auch, wir laufen in der Mall ca. 2 Runden, bis die ersten Geschäfte öffnen. Dann gucken wir uns ein bisschen in den Läden um, kaufen können wir nichts mehr, da alle Koffer voll sind, aber Gucken geht immer.

Gegen 11:30 Uhr gehen wir in die California Pizza Kitchen, die praktischerweise in der Mall verfügbar ist, hier essen wir eine leckere glutenfreie Pizza, somit sind wir schon mal gut gesättigt für den Flug.

Dann fahren wir zum Tanken, weil wir full/full gebucht hatten, und schließlich begeben wir uns zum Airport. Wir geben das Auto ab, das geht wie immer schnell, beim Ausladen lassen wir uns aber dennoch Zeit, um nichts zu vergessen. Über die Kühlbox freuen sich die Mitarbeiter, die nehmen sie gerne.

Wir checken ein, ergattern noch Notausgangsplätze, wie geil. Dann setzen wir uns auf eine Bank und trinken unsere letzten Getränke, bis wir einen Wasserbauch haben, alles schaffen wir nicht und der Rest wandert in den Müll, eine Schande so was, der Mülleimer quillt über von noch geschlossenen Getränkeflaschen.

Schließlich gehen wir durch die Security zum Gate, es ist noch früh, daher machen wir noch ein wenig Airport Walking. Wir erleben noch einen letzten schönen Sunset im Flughafen, und als Abschluss erscheint für uns noch ein Regenbogen.

Endlich können wir einsteigen, der Flieger ist pünktlich und nicht völlig ausgebucht, wir hatten ja Notausgangsplätze bekommen, aber die Reihe schräg vor uns ist auch noch frei, hinter uns sitzt ein indisches Ehepaar mit einem sehr lauten Organ, was bringen einem da die Notausgangsplätze. Also gehen wir nach vorne vor die Wand und haben da sehr viel Platz zum Ausstrecken.

Ich gucke irgendeinen Film und bin dann schnell eingeschlafen, auch Mario kann den Rückflug recht gut schlafen. Ist schon schön, wenn man die Beine ausstrecken kann, es war auch nicht so kalt, da ich vorsorglich meine dicken Overknees für den Flug angezogen hatte. So verging der Flug schnell. Ausgeruht kamen wir in München an, auf den Anschlussflug mussten wir noch ca. 1 Stunden warten und weiter ging es nach HH. Dieser Flug war komplett voll, wir hatten noch nicht mal zusammenhängende Plätze.

Einem asiatischen Paar ging es aber auch so und der Tausch passte, so dass wir alle mit unseren Partnern zusammen sitzen konnten. Die eine Stunde Flug verschliefen wir dann auch komplett.

Um 12:15 Uhr landeten wir in HH und dort wartete schon unser Shuttleservice, der uns nach Hause brachte.

THE END!

Es folgt noch das Fazit.

Wetter: 37°F bis 47°F (2°C bis 8°C) wolkig, Regen
Sights: 
Wanderungen: 4 km Mall Walking
Abendessen: California Pizza Kitchen
Hotel:  $
Eintritte:  $
Abendessen: 32,03 $
Mittagessen:  $
Lebensmittel: 25,07 $
Sonstiges: 57,10 $
Sprit:  $

Gesamt: 114,20 $